Die L.A.-Klage gegen Schauspieler Kevin Spacey wurde fallen gelassen Foto: Yannik Bikker/Shutterstock.com

Mitte September wurde bekannt, dass ein vermeintliches Opfer Kevin Spacey überraschend verstorben ist. Die entsprechende Klage gegen den Schauspieler wurde nun fallen gelassen.

Kevin Spacey (60) wird in Los Angeles nicht länger der Prozess gemacht. Wie das US-Portal "TMZ" berichtet, sei das Verfahren gegen den einstigen "House of Cards"-Star eingestellt worden. Der Mann, der Spacey wegen sexuellen Übergriffen angeklagt hatte, soll vor Beendigung der Ermittlungen eines natürlichen Todes gestorben sein.

Eine, die nicht länger schweigt: Das Enthüllungsbuch "MUTIG" von Rose McGowan können Sie hier kaufen

Der anonyme Kläger, ein Massagetherapeut, hatte behauptet, dass Spacey ihn 2016 während einer Behandlung in einer Privatwohnung gezwungen hätte, seine Genitalien anzufassen. Der Schauspieler wies die Vorwürfe von sich.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: