Bereits vor wenigen Tagen waren Trump und seine Frau zu Besuch in den Überschwemmungsgebieten. Foto: AFP

Zum zweiten Mal binnen weniger Tage reist US-Präsident Donald Trump am Samstag in die Überschwemmungsgebiete im Süden des Landes.

Houston - US-Präsident Donald Trump will am Samstag zum zweiten Mal in die Überschwemmungsgebiete im Süden des Landes. Trump will die Millionenmetropole Houston in Texas besuchen, in der der Sturm Harvey mit seinen sintflutartigen Regenfällen verheerende Zerstörungen angerichtet hat.

Im benachbarten Bundesstaat Louisiana will der Präsident nach Lake Charles reisen. Trump und seine Frau Melania hatten am Dienstag bereits das Überschwemmungsgebiet besucht. Das Ausmaß der Katastrophe sei „historisch“, sagte der Präsident in der von „Harvey“ verwüsteten Hafenstadt Corpus Christi. Inzwischen geht das Hochwasser in Texas zurück, in Houston beginnen die Aufräumarbeiten. Bis Freitag wurden mindestens 42 Tote infolge von „Harvey“ gezählt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: