Bei dem Brand in Herrenberg ist ein Millionenschaden entstanden. Foto: SDMG

Nach dem Großbrand in Herrenberg am vergangenen Freitag steht die Brandursache noch immer nicht fest. Die Ermittlungen der Polizei werden erschwert.

Herrenberg - Nach dem Großbrand in der Lagerhalle eines Baustoffhandels in Herrenberg (Kreis Böblingen) am vergangenen Freitag, ist die Ursache weiterhin noch völlig unklar. Auch eine Brandstiftung – ob unabsichtlich oder absichtlich – ließe sich nach Angaben eines Polizeisprechers derzeit nicht ausschließen. Der Brand hatte einen Schaden in Millionenhöhe verursacht.

Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat die Ermittlungen, die in alle Richtungen geführt werden, übernommen. Erschwert werden die Ermittlungen, weil die Lagerhalle, die aus einem Stahlgerüst besteht, einsturzgefährdet ist und kann derzeit nicht betreten werden kann.

Deswegen bittet die Polizei Personen, die während der Brandentstehung und auch während des gesamten Brandgeschehens Bilder oder Videos aufgenommen haben, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 070 31/13 00, in Verbindung zu setzen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: