Prinz Charles und Herzogin Camilla tragen sich in das Kondolenzbuch ein. Foto: Getty Images Europe

Fünf Wochen nach dem Anschlag auf das Popkonzert von Ariana Grande sind Prinz Charles und Herzogin Camilla zu einer Gedenkveranstaltung ins Rathaus von Manchester gekommen.

Manchester - Der Anschlag auf ein Popkonzert in Manchester ist über fünf Wochen her. Jetzt haben Prinz Charles und seine Ehefrau, Herzogin Camilla, der Stadt einen Besuch abgestattet und sich in ein Kondolenzbuch eingetragen.

Die Royals dankten bei einer Gedenkveranstaltung im Rathaus allen Helfern für ihren Einsatz. Sowohl Charles als auch Camilla trugen einen Bienenanstecker, ursprünglich das Symbol der Stadt Manchester. An den Tagen und Wochen nach dem Anschlag wurde es zum Symbol des Widerstandes und der Solidarität.

Bei der Terrorattacke auf das Konzert der Sängerin Ariana Grande wurden am 22. Mai 22 Menschen getötet und Dutzende verletzt. Ein Selbstmordattentäter hatte sich in die Luft gesprengt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: