Der Eingang in der Überkinger Straße 15 wird barrierefrei und erhält eine extra Rampe und eine separate Tür. Foto: Iris Frey

Die Musikschule soll in die Überkinger Straße 15 ziehen, in dem sich auch die Stadtteilbibliothek befindet. Der Umbau soll noch in diesem Jahr beginnen, die Fertigstellung ist im Sommer 2019 geplant.

Bad Cannstatt - Die Musikschule wird 2019 in das Gebäude der Stadtteilbibliothek in der Überkinger Straße 15 umziehen. Während der Zugang barrierefrei gemacht wird, müssen auch noch die Räumlichkeiten den Bedingungen einer Musikschule angepasst werden. Der Technikausschuss des Gemeinderates hat die weiteren Umbauschritte in einer Beschlussvorlage der Verwaltung befürwortet und einen Architekten beauftragt. Stadtsprecher Martin Thronberens erklärt zu den im Beschluss genannten Kosten von 1,16 Millionen Euro: „In der Summe sind auch Maßnahmen enthalten, die im gesamten Gebäude ausgeführt werden, wie Brandschutzertüchtigungen und Erneuerung des Sonnenschutzes. Die Planungen und Untersuchungen für die genauen Umbaukosten der Musikschule sind noch nicht abgeschlossen.“

Folgende bauliche Maßnahmen sind geplant: Wände und Türen werden nach den aktuell gültigen Brandschutzvorschriften umgebaut. Alle Unterrichtsräume müssen zudem mit hohen Anforderungen zur Raumakustik und Schallschutz ausgestattet werden. „Der Gebäudezugang wird barrierefrei hergestellt und außerdem wird ein behindertengerechtes WC eingebaut“, so Thronberens. Eine Teilfläche wurde zur Nutzung für das Gesundheitsamt bereits saniert und ist kurz vor der Fertigstellung. Der außenliegende Sonnenschutz am gesamten Gebäude wurde modernisiert. Die Bauarbeiten für die Musikschule – die künftige Nutzfläche soll rund 500 Quadratmeter groß sein – sollen noch in diesem Jahr beginnen. Mit einer Fertigstellung wird Ende des Sommers 2019 gerechnet. Die Musikschule wird dann das erste Obergeschoss des Gebäudes belegen.

Behindertengerechter Zugang

Nach Angaben von Katja Fischer von der Cannstatter Musikschule zählte ihre Einrichtung Ende vergangenen Jahres 870 Kinder. Der Umzug wird durch den Auszug des Notariats Ende März möglich. Im Gebäude am Parkhaus Mühlgrün sieht die Nutzung laut Stadt folgendermaßen aus: Im Erdgeschoss ist ein Lebensmittelladen, ins ersten Obergeschoss sollen die Musikschule und ein Beratungszentrum des Gesundheitsamts ziehen. Im zweiten Obergeschoss befindet sich die Stadtteilbibliothek und im dritten Obergeschoss das Tiefbauamt, Abteilung Neckar.

Ein behindertengerechter Zugang zum Gebäude in der Überkinger Straße ist seit langem Wunsch der Bürger, insbesondere der Besucher der Stadtteilbibliothek. Es gibt zwar Metallschienen im Treppenhaus im Gebäude, doch der Winkel dieser auf den Treppen angebrachten Schienen ist so steil, dass ein Rollstuhlfahrer sie nicht aus eigener Kraft überwinden kann. Vor dem Haupteingang gibt es eine Rampe, über die Menschen mit Handicap ins Haus kommen. Aber dann ist die Treppe mit vier Stufen das Hindernis. Auch für Eltern mit Kinderwagen war es bislang schwierig, ins Haus zu kommen. Die Leiterin der Stadtteilbibliothek, Alexandra Kirchner, erklärt: „Ich freue mich, dass nun der Eingang barrierefrei wird und ein extra Zugang ins Haus geschaffen wird.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: