Eine Bierprobe lockte auch am Freitagabend. Foto: factum/Granville

Viel los im Flecken: in Münchingen lockte die Sommernacht. Mit Livemusik und Getränkeständen, mit einer langen Einkaufsnacht bis 23 Uhr – und einer Bierprobe.

Korntal-Münchingen
- Ganz viel los am Abend im Flecken, trotz oder gerade wegen der zweiten Woche Sommerferien. So kann man zusammenfassen, was am Freitagabend in Münchingen geboten war. Von 18 Uhr an war Sommernacht in der Hauptstraße und drumherum, mit Livemusik und Getränkeständen sowie einer Präsentation des Heimatvereins. Bummeln lohnte sich, auch wegen der bis 23 Uhr geöffneten Geschäfte. „Kurzurlaub in der Heimat“ hatte der Bund der Selbstständigen um Frank die Marco angekündigt – mit Programm beim Heimatmuseum und der Stadtbücherei. Die bot, welch’ Überraschung, Bücher an. Aber nicht zum Ausleihen, sondern zum Kaufen für wenig Geld. Das seien Spenden von Lesern, erklärte die Chefin Andrea Steingrüber, „zu schade zum Wegwerfen“, aber ideal für einen Zweitleser. Liegestühle für das passende Sommernachtsgefühl gab es auch: Der Bürgermeister Joachim Wolf nahm gleich am Probesitzen (unser Bild, zweiter von links) teil. Etwas Neues gab’s bei der inzwischen siebten Sommernacht auch: eine Bierprobe. Vom Badisch Gose mit Salz und Koriander aus Schwetzingen bis zum Starkbier aus Bayern. Keine Sorge wegen Promille: die Münchinger haben es ja nicht weit heim.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: