Die Fahrt des Ehepaars endete im Eingang einer U-Bahnstation in München. Foto: Martin Bernstein/dpa

Die Parkplatzsuche eines französischen Ehepaars in München ging gründlich in die Hose. Der 66-jährige Fahrer fuhr versehentlich in den Eingang einer U-Bahn-Station.

München - Auf der Suche nach einem Parkhaus ist ein französisches Ehepaar in München auf die Treppe eines U-Bahn-Eingangs geraten. Der 66 Jahre alte Fahrer habe den Eingang in der Innenstadt am Sonntagmittag mit einem Parkhaus verwechselt, teilte eine Polizeisprecherin mit.

Den Angaben zufolge könnte ein Pfeil, der auf einen Behindertenparkplatz zeigte, den Mann in die Irre geführt haben. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Auf Fotos ist zu sehen, wie die Berufsfeuerwehr mit einem Kranwagen das schwarze Auto aus dem U-Bahn-Eingang herauszieht. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: