Die Feuerwehrleute konnten den kleinen Hund befreien. Foto: Feuerwehr München

Tierischer Einsatz in München: Ein Mischling verfängt sich beim Baden in einem Abflusssieb. Die Feuerwehr ist zur Stelle und befreit den kleinen Vierbeiner auf der Wache aus seiner misslichen Lage.

München - Mit Zange und Säge haben Münchner Feuerwehrleute die eingeklemmte Pfote einer Hündin aus einem Duschabfluss befreit.

Weil sich der Mischling beim Baden so ungünstig in dem Abflusssieb verfangen hatte, so dass weder die Hundesitterin noch die Feuerwehrleute die linke Pfote ohne weiteres heraus ziehen konnten, montierten die Einsatzkräfte den Abfluss kurzerhand ab und nahmen das Tier mit auf die Wache.

Dort entfernten sie das Metallsieb in wenigen Minuten, wie ein Feuerwehrsprecher am Dienstag sagte. Die Hündin verließ die Wache wohlauf mit ihrer Betreuerin.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: