Nandus sind auf unseren Straße eher selten Foto: dpa

Ein staunender Autofahrer und ein exotischer Verkehrsteilnehmer – was ein Nandu in Alfdorf wohl mitten auf der Straße gesucht hat?

Alfdorf - Ein Verkehrsteilnehmer hat am Donnerstagmorgen nicht schlecht gestaunt, als er auf der Kapfer Straße in Alfdorf (Rems-Murr-Kreis) kurz vor zehn Uhr ein mehr als einen Meter großen Vogel mit einem zerfleddert aussehendes Federkleid entdeckt hat. Wie sich herausstellte, handelte es sich um einen Nandu. Der Vogel war aus einem Gehege ausgebüxt, berichtet die Polizei.

Der Vogel ist wieder in seinem Gehege

Was der gefiederte Exot auf der Kapfer Straße gesucht hat, konnte nicht abschließend geklärt werden. Der Vogel war offenbar aus einem nahegelegenen Gehege entkommen, berichtet die Polizei. Die Besitzer seien nach kurzer Zeit vor Ort gewesen und hätten das Tier wieder eingefangen. Der flugunfähige Nandu ist eigentlich in Südamerika beheimatet und gehört, wie der Vogel Strauß, zu den flugunfähigen Laufvögeln. Auf der Flucht kann er Geschwindigkeiten von bis zu 60 Stundenkilometer erreichen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: