Von Balkon des Palastes winken Fürstin Charlène und Fürst Albert II mit ihrem Sohn Jacques. Foto: AFP

Gemeinsam mit ihrem Sohn, Thronfolger Jacques, begehen Fürstin Charlène und Fürst Albert II. den Tag der heiligen Devote. Sie gilt als Schutzpatronin des Fürstentums.

Stuttgart - Am 27. Januar feiern die Grimaldis die Schutzpatronin von Monaco, die heilige Märtyrerin Devote. Zu diesem Ereignis treten traditionell auch die Regenten, Fürstin Charlène und ihr Ehegatte Fürst Albert II., offiziell auf. In diesem Jahr grüßten die beiden die feiernde Menschenmenge gemeinsam mit ihrem Sohn Jacques von dem Palastbalkon – allerdings ohne Prinzessin Gabriella, die Zwillingsschwester des Thronfolgers. Die beiden Geschwister sind inzwischen vier Jahre alt.

Mit einer Prozession und einem Gottesdienst wird die Heilige Devote bei den Feierlichkeiten am 26. und 27. Januar geehrt. Einer Legende zufolge soll sie zu Tode gefoltert worden sein. Der Tag der Schutzpatronin ist ein Feiertag im Fürstentum Monaco.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: