Michael Gentner geht bis zum Saisonende den Weg als Cheftrainer des Oberligisten VfB Stuttgart II. Foto: Baumann

Mit viel Rückenwind startet Fußball-Oberligist VfB Stuttgart II in den Pflichtspielernst 2020. Der neue Trainer Michael Gentner (34) will die starken Vorbereitungsergebnisse vor dem Nachholspiel beim FC Nöttingen jedoch nicht überbewerten.

Stuttgart - Lange Zeit war nicht klar, wer den Fußball-Oberligisten VfB Stuttgart II nach der Trennung von Paco Vaz trainieren wird. Zudem gab es Unstimmigkeiten über den Nachholtermin, doch nun steht der Sport im Vordergrund: Beim neuen VfB-II-Trainer Michael Gentner ist die Vorfreude auf den Auftakt beim FC Nöttingen an diesem Samstag (14 Uhr) groß.

Herr Gentner, jetzt bleiben Sie doch Trainer des VfB Stuttgart II – obwohl Sie Bedenken hatten die Doppelrolle zeitlich unter einen Hut zu bekommen.

Wir haben die Zuständigkeiten so verteilt, dass alle Aufgabengebiete gut bearbeitet werden können.

Ihre Hauptaufgabe …

…liegt in der Arbeit als Trainer der U21. Darauf liegt der Fokus.

Ramon Gehrmann, der Coach von Konkurrent Stuttgarter Kickers, meinte, Michael Gentner sei durch die sehr guten Vorbereitungsergebnisse euphorisiert und deshalb richtig heiß auf den Job.

(lacht) Ich kenne Ramon ja schon sehr lange, auch aus der gemeinsamen Zeit hier beim VfB. Und auch er weiß ganz genau: Euphorie und gute Vorbereitungsergebnisse sind das eine, der Wettkampf das andere.

Lesen Sie hier: Gentner übernimmt bis Saisonende

Aber ein Nachteil waren die Testspielresultate 10:1, 7:2, 9:0 und 6:3 für Sie als Trainer bestimmt nicht.

Natürlich sind gute Ergebnisse in der Vorbereitung immer gut, aber ich war ja auch schon in der Vorrunde nah am Team dran. Ich wusste, dass Potenzial in der Mannschaft steckt.

Am Samstag (14 Uhr) beim FC Nöttingen reicht schon ein Unentschieden, um die Tabellenführung zu übernehmen.

Das stimmt, aber ich mache kein Geheimnis daraus, dass wir dort hinfahren, um zu gewinnen. Wir haben alle Mann an Bord, es macht Spaß den Konkurrenzkampf zu beobachten.

Wer wird aus dem Profikader dabei sein?

Das ist noch offen und entscheidet sich erst am Freitag Nachmittag.

Der FC Nöttingen war sauer über den Nachholtermin. Befürchten Sie eine aufgeheizte Stimmung?

Wir haben uns nichts vorzuwerfen und haben uns nur nach dem Rahmenterminkalender gerichtet. Wir freuen uns auf das Spiel.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: