Gefährte mit zwei und vier Rädern stehen am Wochenende in Ditzingen im Mittelpunkt. Foto: factum/Granville

Bei einer zweitägigen Messe dreht sich alles um Mobilität. In der Ditzinger Innenstadt kommen am Wochenende aber nicht nur Auto- und Fahrradfahrer auf ihre Kosten.

Ditzingen - Die Temperaturen laden derzeit nicht dazu ein, die Zweiradsaison zu eröffnen – weshalb umso mehr Zeit für die Vorbereitung bleibt. Bei der Messe Ditzingen Mobil kommen die Fahrradfans ebenso wie die Freunde des Autos auf ihre Kosten. Die Messe findet an diesem Wochenende, 24. und 25. März, in der Innenstadt statt. Verbunden mit der Auto- und Zweiradmesse ist ein verkaufsoffener Sonntag. Etliche Ladengeschäfte in der Kernstadt haben in der Zeit zwischen 13 und 18 Uhr geöffnet. Mit einem Rahmenprogramm soll an beiden Tagen die gesamte Familie angesprochen werden. Wegen der Messe wird der Wochenmarkt verlegt; er findet vor dem Treffpunkt Adler statt.

Bei der Messe sind Händler mit insgesamt 18 Automarken vertreten, neben Tesla auch die langjährigen Marktführer. Mit Erfahrungen in elektrischer Mobilität warten die Vereinsmitglieder von Electrify Baden-Württemberg auf. Die Initiative zur Förderung der Elektromobilität hat sich 2015 als Verein gegründet und berät heute ehrenamtlich. Der Verein wird auf dem Parkplatz der Firma Stütz informieren.

Verein informiert über Elektromobilität

Neben den Kraftfahrzeugen und damit verbunden auch dem Carsharing wird dem Fahrrad bei der Messe großer Raum gegeben. Neben den Anbietern von Zweirädern sind die Aussteller von Fahrradzubehör ebenso präsent wie etwa die Radsportakademie Bad Wildbad. Sie wird erstmals auf der Messe auf die Benefizaktion Charity Bike Cup hinweisen, die am 3. Oktober im Ort stattfindet.

Am Sonntag gibt es ergänzend zur Messe zwei Fachvorträge. Um 14 Uhr spricht Volker Fricke im Bürgersaal des Rathauses zum Thema Elektromobilität. Der Vortrag trägt den Titel „Tanken Sie noch oder laden Sie schon – die Zukunft der Mobilität hat bereits begonnen.“ Um 15 Uhr berichtet Uwe Maier vom gleichnamigen Zweiradhaus über „Schmerzfreies Radfahren durch ergonomische und bequeme Sitzlösungen für Fahrrad und Hometrainer“. Ein Anmeldung zu den Fachvorträgen ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Fachvorträge im Rathaus

Daneben organisiert der 1. Karnevalsverein Leonberg eine Fahrradbörse in der Münchinger Straße. Diese findet an diesem Samstag in der Zeit von 13 bis 16 Uhr auf dem Parkplatz Schloss in der Münchinger Straße statt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: