Welche Herzogin ist die größere Stilikone? Foto: Getty Images

Die beiden Herzoginnen sorgen mit ihren Outfits regelmäßig für Aufmerksamkeit und ausverkaufte Kleiderstangen. Doch welche royale Influencerin ist die größere Stilikone?

Stuttgart - Herzogin Kate und Herzogin Meghan sorgen mit ihren royalen Outfits regelmäßig für modische Inspiration – und ausverkaufte Kleiderstangen. Doch welche Herzogin ist die größere Stilikone? Die Shoppingplattform Lyst hat analysiert, welche Looks am häufigsten nachgeshoppt und gesucht werden – und hat dabei spannende Muster und gravierende Unterschiede zwischen den beiden Royal-Ladys festgestellt.

Ob Auftritte bei der Chelsea Flower Show, das Thronfolgerjubiläum von Prinz Charles, der Commonwealth Day oder die stolze Präsentation des königlichen Nachwuchses: Lyst hat 20 Millionen Suchanfragen ausgewertet und die zehn wichtigsten Modemomente der beiden Herzoginnen untersucht.

Wer führt die Suchanfragen an?

Doch welche Herzogin ist nun die größere Stilikone? Glaubt man den Suchanfragen, dann liegt eine royale Influencerin weit vorne. Während die Suchanfragen nach Herzogin Kates Kleidung um 119 Prozent steigen, ist Herzogin Meghans Einfluss weitaus größer: Bei ihr steigt das durchschnittliche Suchaufkommen eine Woche nach einem öffentlichen Auftritt um ganze 216 Prozent.

>> Gereizte Stimmung bei den Royals: Prinz Harry weist Meghan zurecht

Die wichtigsten Mode-Momente der beiden fanden im März 2019 statt. Als Herzogin Kate zum Commonwealth Day Service in der Westminster Abbey ein rotes Mantelkleid trug, schnellten die Suchanfragen in die Höhe. Auch Meghan verzauberte ihre Anhänger und Fans im März als sie ein funkelndes Brokatkleid zum 50. Thronfolgerjubiläum ihres Schwiegervaters trug. Innerhalb von 24 Stunden stiegen die Suchanfragen nach ähnlichen Kleidern um stolze 500 Prozent.

Farben und Labels

Trägt Herzogin Meghan ein Kleid, führt das zu einem Anstieg bei Suchanfragen nach bestimmten Farben – bei Kate werden wiederum ganz andere Mechanismen angekurbelt: Sie erhöht mit ihrer Kleiderwahl die Nachfrage nach bestimmten Designermarken und Labels. Die beliebtesten Farben, die Meghan regelmäßig trägt sind Blau, Weiß und Navy.

Welche Looks sind teurer?

Begutachtet man die royalen Kleiderschränke, fällt auf, dass es zwischen den beiden Herzoginnen spannende Unterschiede gibt, was die Kosten ihrer Garderobe betrifft. Herzogin Meghan liebt Labels und Designer wie Stella McCartney, Oscar de la Renta und Givenchy, während ihre Schwägerin deutlich weniger Geld für Kleidung liegen lässt. Ihr liebsten Labels liegen zwar auch im höheren Preissegment, lassen sich jedoch nicht mir den Luxus-Marken von Meghan vergleichen. Kate setzt gerne auf Highstreet-Labels wie L.K. Bennett, Zara und Whistles. Doch auch Herzogin Meghan ist regelmäßig Fan von preiswerteren Marken wie & Other Stories, Missoma und J. Crew. Allein ein Unterschied ist gravierend: Im Gegensatz zu Meghan recycelt Kate ihre Outfits regelmäßig. Von Brokatkleidern über Designer-Taschen bis zum einfachen Jeans-Look: Die beiden Herzoginnen kleiden sich zwar immer elegant, jedoch sorgen sie auch in lässigen Casual-Outfits für wahre Hypes.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: