Bei dem Unfall kamen zwei Menschen ums Leben. Foto: dpa/Hannoverreporter

Nach dem Zusammenstoß mit einen Auto ist ein Tanklaster in Niedersachsen in ein Haus gekracht. Beide Fahrer starben. Ob sich in dem Haus zum Unfallzeitpunkt Menschen aufhielten, war zunächst nicht klar.

Meerbeck - Ein Tanklaster ist nach dem Zusammenstoß mit einem Auto in Niedersachsen in ein Haus gekracht. Beide Fahrer starben nach Angaben der Polizei bei dem Unfall am Freitagmittag. Weitere Verletzte habe es nicht gegeben, sagte ein Sprecher der Polizei in Stadthagen. Ob das Haus im Kreis Schaumburg einsturzgefährdet ist und ob sich darin zum Unfallzeitpunkt Menschen aufhielten, sei noch unklar. Auch der genaue Unfallhergang müsse geklärt werden.

Von dem Tanklaster geht nach erster Einschätzung der Polizei aber keine Gefahr mehr aus. „Wir nehmen an, dass der Laster Mineralöl geladen hat“, sagte der Sprecher. Explosionsgefahr herrsche an der Unfallstelle aber nicht, betonte ein Polizeisprecher.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: