Die tägliche Spieldauer von Kindern und Jugendlichen ist erheblich gestiegen, womöglich auch wegen Spiels Fortnite Foto: AP

Die neue JIM-Studie des medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest zeigt: Immer mehr Jugendliche greifen auf Streamingportale wie Spotify oder Netflix zu.

Stuttgart - Immer mehr Jugendliche nutzen Streamingportale wie Spotify und Netflix. Auch die wöchentliche Nutzung von Computerspielen hat zugenommen. Dies zeigt die diesjährige JIM-Studie (Jugend, Information, Medien) des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest. Die Medienforscher befragten telefonisch deutschlandweit 1200 Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren.

Großes vertrauen in gedruckte Tageszeitungen

Die Studie fördert vor allem drei Dinge zu Tage. Zum einen hat die Studie ihren Fokus auf das Vertrauen in Informationsquellen gelegt. Hier zeigte sich, dass die Befragten vor allem der Tagesschau (84 Prozent), aber auch der regionalen Printtageszeitung (77 Prozent) am meisten vertrauen. Abgeschlagen liegt die Bild-Zeitung – in Print und Online – auf dem letzten Platz. Dieser vertrauen nach der Studie nur 15 Prozent der Teilnehmer.

Musikstreamingportal überholt Radio

Ein weiterer Schwerpunkt lag in der Frage, ob die Befragten mehr Streamingdienste nutzen. Hier zeigte sich, dass die Nutzung von Videostreamingdienste – wie zum Beispiel Netflix – von 54 Prozent im Jahr 2017 auf 77 Prozent im Jahr 2018 gestiegen ist. Auch hat im Jahr 2018 das Musikstreamingportal Spotify zum ersten Mal das Radio überholt. 62 Prozent der Jugendlichen geben an, mehrmals in der Woche über Spotify Musik zu hören. Die Verwendung des Radios ist mit 57 Prozent rückläufig.

Wöchentlich verbrachten Jugendliche im Jahr 2017 rund 84 Minuten damit, Videospiele zu spielen. 2018 stieg diese Zahl auf 103 Minuten. Spannend ist auch, welche Spiele bei der Zielgruppe am meisten Anklang fanden. Hier sticht das Spiel Fortnite hervor. Dieses war erst 2017 erschienen, hat aber schon am meisten Spieler unter den Zwölf- bis 19-Jährigen. Hier muss man als Spieler die Welt gegen Zombies verteidigen. Diese Aufgabe kann man wahlweise allein oder im Team bestreiten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: