Auf Teneriffa gab es am Sonntag flächendeckend keinen Strom mehr (Symbolbild). Foto: picture alliance /dpa/Patrick Seeger

Auf ganz Teneriffa gab es am Sonntag einen Stromausfall. Wichtige Gebäude werden mit Notstrom-Generatoren versorgt. Die Ursache ist noch nicht bekannt.

Santa Cruz - Wegen eines massiven Stromausfalls saßen fast eine Million Menschen auf Teneriffa am Sonntag im Dunkeln. Die gesamte Insel sei betroffen, teilte die örtliche Regierung mit. An wichtigen Orten wie etwa in Krankenhäusern sei aber eine Notversorgung durch Generatoren sichergestellt.

Patricia Hernández, die Bürgermeisterin der Hauptstadt Santa Cruz, sagte dem Radiosender Cadena SER am Nachmittag, sie rechne damit, dass die Stromversorgung binnen sechs Stunden wiederhergestellt werde. Eine Untersuchung zur Ursache des Stromausfalls sei eingeleitet worden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: