Ein Unfall auf der B 27 führt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Foto: dpa

Eine 28-jährige Autofahrerin übersieht auf der B 27 das Stauende und prallt mit ihrem Mercedes gegen einen Ford, der noch auf ein weiteres Auto geschoben wurde.

Leinfelden-Echterdingen - Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr ist es am Dienstag nach einem Auffahrunfall auf der Bundesstraße 27 kurz nach dem Flughafentunnel in Leinfelden-Echterdingen (Kreis Esslingen) gekommen. Wie die Polizei berichtet, hatte eine 28-jährige Frau, die am Steuer eines Mercedes AMG saß, gegen 8.30 Uhr den stockenden Verkehr vor ihr zu spät realisiert und war trotz einer Vollbremsung aufgefahren.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden noch ein Ford Transit und ein Ford Tourneo aufeinander geschoben. Ein 60-jähriger Beifahrer im Tourneo erlitt leichte Verletzungen. Zudem entstand laut der Polizei ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 23 000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: