Carlos Santana hat das Publikum mit seinem Auftritt auf dem Stuttgarter Schlossplatz begeistert. Foto: dpa

Weltstar und Latin-Rock-Legende Carlos Santana belegte im Ehrenhof des Stuttgarter Schlosses mehreren tausend Zuhörern, dass er zurecht zu den besten Gitarristen zählt.

Stuttgart - Für viele war es der Höhepunkt der Jazzopen 2016 schlechthin: Weltstar und Latin-Rock-Legende Carlos Santana belegte am Samstag im Ehrenhof des Stuttgarter Schlosses mehreren tausend Zuhörern, dass er zurecht zu den besten Gitarristen zählt.

In unnachahmlicher Weise vermengte der der US-amerikanische Musiker mit mexikanischen Wurzeln Rock und Pop mit Latin-Sounds. Die Band Santana („Samba Pa Ti“, „Black Magic Woman“) ist seit bald 50 Jahren weltweit ein Begriff, beim Woodstock-Festival 1969 gelang ihr mit dem neuen Sound der Durchbruch. 1999 veröffentlichte Carlos Santana ein preisgekröntes Solo-Album mit Hits wie „Maria, Maria“ oder „Corazon Espinado“. Schon 1996 war er mal Gast der Jazzopen in Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: