Wer wird in Sachsen und Brandenburg regieren? Wählt der Osten anders als der Westen? Was bedeuten die Ergebnisse für die Große Koalition? Das und mehr erklärt Politik-Ressortleiter Rainer Pörtner im Video.

Stuttgart - Erleichterung – dieses Wort fällt oft am Abend der Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg. In keinem der beiden Länder hat es die AfD – entgegen anderslautender Befürchtungen vor den Wahlen – auf Platz eins geschafft. Sie legt aber kräftig zu. Die Regierungschefs Michael Kretschmer (CDU) in Sachsen und Dietmar Woidke (SPD) in Brandenburg können sich trotz hoher Verluste wohl in Dreierkoalitionen retten. Die FDP wird wohl in keinem der beiden Länder im Parlament vertreten sein.

Wählt der Osten anders als der Westen?

Als Überraschungssieger aus den Wahlen geht die Demokratie hervor, sagt Politik-Ressortleiter Rainer Pörtner. In der Videoanalyse erklärt er, warum das so ist und welchen Einfluss die Wahlergebnisse auf die weitere Entwicklung der Großen Koalition in Berlin haben könnten. Wählt der Osten anders als der Westen? Und wer wird in Potsdam und Dresden künftig regieren? Auch diese Fragen werden im Video beantwortet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: