In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie ohne Laminiergerät Folien laminieren können. 2 Möglichkeiten im Überblick. Foto: Vladimir Sukhachev / Shutterstock.com

Folien ohne ein Laminiergerät zu laminieren macht zwar etwas mehr Mühe, ist aber durchaus mit guten Ergebnissen möglich und dadurch eine echte Option. Wie das funktioniert, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Wer selten laminiert und nur wenige Male im Jahr Dokumente, Fotos oder andere Dinge mit Laminierfolie schützen möchte, der braucht sich kein Laminiergerät anzuschaffen. Mit diesen zwei Möglichkeiten und ein klein wenig Übung klappt das Laminieren mindestens genauso gut wie mit dem Laminiergerät.

Möglichkeit #01: Mit dem Bügeleisen

Die Funktionsweise von Lamiergeräten ist recht simpel. Um zu laminieren nutzen die Geräte zum einen eine Temperatur zwischen 60 und 80 Grad und zum anderen etwas Druck, damit sich die robusten Folien verbinden. Beides kann problemlos mit einem Bügeleisen erzielt werden. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  • Feste Unterlage: Als Erstes sollten Sie sich eine feste Unterlage aussuchen. Das kann ein Tisch oder auch das Bügelbrett sein. Legen Sie nun ein Geschirrtuch oder etwas Küchenpapier auf die Unterlage.
  • Laminierfolie vorbereiten: Wenn Sie ohne Gerät laminieren, müssen Sie die Laminierfolie nicht anders vorbereiten als mit Gerät. Legen Sie den Laminierinhalt einfach zwischen die Folien und achten Sie darauf, dass der Inhalt nicht zu nah am Folienrand liegt. Wie bei einem Laminiergerät auch, sollte der Inhalt nicht zu dick sein. Ab etwa 1 mm Dicke wird das Laminieren schwieriger.
  • Bügeleisen vorheizen: Heizen Sie nun das Bügeleisen vor. Wichtig ist, dass die Temperatur etwa zwischen 60 und 80 Grad liegt. Da das nicht bei jedem Bügeleisen so genau eingestellt werden kann, können Sie das Bügeleisen auf der kleinen Stufe vorheizen und die Temperatur später gegebenenfalls erhöhen. Meist reicht die kleinste Stufe auch völlig aus.
  • Backpapier über die Folie legen: Damit die Laminierfolie nicht verrutscht und die Hitze indirekt wirken kann, sollte zwischen der Folie und dem Bügeleisen noch eine Schicht Backpapier gelegt werden. Sie können allerdings auch ein Küchentuch nutzen.
  • Folie bügeln: Beginnen Sie beim Bügeln am unteren, geschlossenen Ende der Laminierfolie und bewegen Sie das Bügeleisen mit leichtem Druck langsam über die Folie bzw. das Backpapier. Kontrollieren Sie das Ergebnis und wiederholen Sie den Vorgang, wenn nötig ein zweites Mal. Sollte die Laminierfolie nicht aneinanderhaften, sollten Sie entweder die Temperatur leicht erhöhen oder mit mehr Druck arbeiten.

Tipp: Wenn Sie die Laminierfolie zusätzlich noch an den Rändern des Folieninhaltes bügeln, ist meist nicht mehr zu erkennen, dass das Laminieren ohne Gerät stattgefunden hat.

Möglichkeit #02: Kalt-Laminierfolien

Eine weitere Möglichkeit, um Gegenstände ohne Laminiergerät zu laminieren, sind Kalt-Laminierfolien. Hier befindet sich ein normaler Klebstoff zwischen den Folien, der sich bereits bei Zimmertemperatur verbinden kann. Kaltlamination kann ebenfalls ohne Gerät von Hand vorgenommen werden. Hilfreich kann ein Nudelholz sein.

Lesen Sie JETZT hier weiter:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: