Von "I Should Be So Lucky" bis "Flower": Seit fast 30 Jahren ist Kylie Minogue im Musikgeschäft. Am 28. Mai feiert die Australierin ihren 45. Geburtstag. Foto: dpa

In einer Zeit, in der Popmusik die Halbwertszeit eines Lutschbonbons hat, ist Kylie Minogue fast schon ein Dinosaurier. Zugegeben, ein sehr attraktiver, winzig kleiner Dinosaurier, der nie so richtig aus der Mode kommt.

Stuttgart - In einer Zeit, in der Popmusik die Halbwertszeit eines Lutschbonbons hat, ist Kylie Minogue fast schon ein Dinosaurier. Zugegeben, ein sehr attraktiver, winzig kleiner Dinosaurier, der in Deutschland nicht umsonst den Spitznamen "Geili Kylie" trägt. Auf ihren Po werden Hymnen geschrieben, ihre Musik tut keinem so richtig weh.

Seit den 80ern ist die 1,57 kleine Australierin im Geschäft. Mit eingängigem Pop vom Fließband ("I Should Be So Lucky", "Got To Be Certain") landete sie damals ganz weit oben in den Charts. In den 90er Jahren wurde es stiller um das hübsche Girlie von "Down Under", doch so richtig weg war Kylie nie.

2005 die Diagnose Brustkrebs

2005 bekam die damals 36-Jährige die Diagnose Brustkrebs. Sie sagte alle Konzerte ab, unterzog sich OP und Chemotherapie - und meldete sich ein Jahr später machtvoll zurück. Seither ist Kylie für viele eine noch größere Ikone als sie ohnehin schon war.

Die Marke Kylie umfasst längst mehr als ihre Musik. Von Dessous bis zu Parfum und einem Modebuch verkauft sich einfach alles, wo der Name der Australierin drauf steht. Ihr Vermögen wird auf weit über 50 Millionen Euro geschätzt.

Am 28. Mai wird Kylie Minogue 45 - wir gratulieren mit einer Bildergalerie!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: