Das ging schief: Eine Frau wollte ein nasses Telefon in der Mikrowelle trocknen. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/Kostenko Maxim

Die Feuerwehr ist im Schwarzwald-Baar-Kreis zu einem kuriosen Einsatz ausgerückt: Ein Frau wollte ihr nasses Telefon in einer Mikrowelle trocknen. Dann nahm das Unglück seinen Lauf.

St. Georgen - Eine 53 Jahre alte Frau ist in St. Georgen im Schwarzwald-Baar-Kreis mit dem Versuch gescheitert, ihr nass gewordenes Telefon in einer Mikrowellen zu trocknen. Das schnurlose Gerät verschmorte in der Nacht zum Dienstag, wie die Polizei mitteilte.

Zudem gab es eine starke Rauchentwicklung, die den Brandmelder in dem Gebäude auslöste. Die Feuerwehr rückte an, ein Feuer brach den Angaben zufolge jedoch nicht aus. Telefon und Mikrowelle seien aber nicht mehr zu gebrauchen.

Die Feuerwehr lüftete die verrauchten Räume. Verletzt wurde den Angaben zufolge niemand. Der Vorfall ereignete sich in der Teeküche eines Altenheimes.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: