In Schorndorf hat ein 16-Jähriger einen Unfall verursacht – betrunken, am Steuer eines Mercedes. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat/www.7aktuell.de/Simon Adomat

Alkohol im Blut, keinen Führerschein und zu schnell unterwegs – ein Teenager hat in Schorndorf bei einem Unfall mehrere Autos beschädigt. Er krachte in Fahrzeuge eines Gebrauchtwagenhändlers.

Schorndorf - Einer ziemlich langen Liste an Vergehen hat sich am Sonntag ein 16-Jähriger in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) schuldig gemacht. Der Teenager war gegen 4.30 Uhr am Steuer eines Mercedes unterwegs – nicht nur deutlich zu schnell, sondern auch noch betrunken.

Er kam von der Vorstadtstraße ab, fuhr ein Schild um und prallte gegen mehrere Autos eines Gebrauchtwagenhändlers. Bei allen Fahrzeugen entstand Totalschaden – insgesamt schätzt die Polizei den Schaden auf 35 000 Euro. Einen Führerschein hat der junge Mann naturgemäß auch nicht; ihn dürften nun mehrere Anzeigen erwarten. Aber immerhin: Laut einem Polizeisprecher war der Mercedes nicht als gestohlen gemeldet, möglicherweise habe der Wagen einem Verwandten gehört.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: