Die Polizei bitte Zeugen und weitere Geschädigte, sich zu melden. Foto: Phillip Weingand/StZN

Ein 40-Jähriger hat am Dienstag im Rems-Murr-Kreis und im Kreis Schwäbisch-Hall randaliert. An mehreren Orten zerkratzte er Autos – schließlich brach er in ein Hotel ein und legte sich schlafen.

Rems-Murr-Kreis - Ein 40 Jahre alter Mann steht im Verdacht, durch Randale in Oppenweiler, Backnang (beide im Rems-Murr-Kreis) und Fichtenberg (Kreis Schwäbisch Hall) einen Schaden von 40 000 Euro verursacht zu haben. Er wurde am Dienstagabend am Bahnhofsplatz in Oppenweiler beobachtet, wie er ein Auto zerkratzte. Nachdem die Polizei seine Personalien aufgenommen und ihn auf freien Fuß gesetzt hatte, stellte sie fest, dass in der Umgebung mindestens sechs Autos sowie ein Anhänger teils stark beschädigt worden waren.

In der Zwischenzeit war der 40-Jährige nach Backnang gefahren, wo er in ein Hotel einbrach und sich schlafen legte. Dort traf die Polizei ihn wieder an und nahm ihn vorläufig fest. Weil er sich eine Verletzung zugezogen hatte, kam er in eine Klinik, wurde jedoch wieder entlassen. „Offenbar hat man keinen Haftgrund gesehen“, so ein Sprecher der Polizei. Der Mann soll bereits vor der Randale in Oppenweiler vier Autos in Fichtenberg beschädigt haben. Zeugenhinweise an 0 71 93/35 2.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: