Luca und Christina Hänni sind frischgebackene Eltern. Foto: IMAGO/Bildagentur Monn

Christina und Luca Hänni durften vor wenigen Tagen ihre erste Tochter auf der Welt begrüßen. In seinem Podcast sprach das "Let's Dance"-Paar jetzt über die herausfordernde Geburt.

Für Luca Hänni (29) und seine Frau Christina Hänni (34) hat ein neuer Lebensabschnitt begonnen: Am 16. Juni gaben die beiden bekannt, dass ihre erste gemeinsame Tochter geboren ist. Seitdem stellt die Kleine das Leben des "Let's Dance"-Paares ganz schön auf den Kopf. Trotzdem schafften die frisch gebackenen Eltern es jetzt, eine Folge ihres Podcasts "Don't worry be Hänni" aufzunehmen und die ersten Tage mit ihrem Baby Revue passieren zu lassen.

"Wir sind zu dritt", verkündet Luca Hänni gleich zu Beginn der Folge stolz. Die Geburt seiner Tochter habe ihn "so richtig berührt", erzählt er: "Es war eine schöne Geburt und so krass emotional." So gehe es auch seiner Ehefrau: Nach der Entbindung habe sie sich "unbesiegbar" gefühlt. "Ich kann nur sagen, dass es ein wahnsinnig intensives Erlebnis ist. Es gibt, glaube ich, nichts, was das jemals überschatten kann", schwärmt die Tänzerin. Ihre Tochter sei "einfach perfekt".

Das Wochenbett ist "holprig" für Christina Hänni

Doch bei aller Freude über das Babyglück schlägt Christina Hänni auch ernste Töne an. "Jede Frau, die einmal das Wochenbett gemacht hat, weiß, wie es mir geht. Es ist holprig. Es ist wunderschön, man hat aber einfach alle Gefühle, die man haben kann und das einfach mal zehn", erklärte sie. Sie käme sowohl körperlich als auch "mental an ihre Grenzen".

Nach der Geburt habe Hänni weiterhin Schmerzen. "Ich werde jetzt einfach ein bisschen liegen", erzählt sie. Am Morgen der Podcast-Aufnahme habe sie zum ersten Mal wieder sitzen können. Deshalb sei die 34-Jährige sehr auf die Unterstützung ihres Partners angewiesen. "Du hilfst wahnsinnig viel mit. Dadurch, dass ich nicht aufstehen kann, machst du alles. Du bringst mir alles, du kochst", lobt sie ihn. Luca sei aktuell auch fürs Wickeln zuständig.

Der Alltag nach der Geburt kehrt langsam ein

Für die Hännis sei es jetzt wichtig, sich als Familie erst einmal kennenzulernen, zu kuscheln und auch bei schwierigen Situationen den Humor nicht zu verlieren. "Wir grooven uns jetzt hier ein", zeigt sich Christina Hänni optimistisch. Langsam finde das Paar in den Alltag und Luca Hänni gehe auch schon wieder seinem Beruf nach, denn der Sänger absolvierte direkt einige Auftritte.

Der ehemalige "DSDS"-Sieger Luca Hänni und seine heutige Ehefrau Christina lernten sich 2020 als Tanzpartner bei "Let's Dance" kennen. Wenige Monate nach dem Show-Finale gaben sie ihre Beziehung bekannt, im Sommer 2023 folgte die Hochzeit. Die kleine Familie lebt gemeinsam in Lucas Hännis Heimatland, der Schweiz.