Der Hund soll den Welpen mehrmals gebissen haben. (Symbolbild) Foto: Unsplash

Ein Hund geht in Kornwestheim mehrmals auf einen Welpen los – der Hundehalter wechselt mit der Besitzerin des kleinen Hundes kein Wort. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Kornwestheim - Wie das Polizeirevier Kornwestheim mitteilt, wird derzeit gegen einen noch unbekannten Hundebesitzer ermittelt. Dessen Hund soll am Montag gegen 14.15 Uhr in der Lindenstraße in Kornwestheim (Landkreis Ludwigsburg) einen Welpen gebissen haben.

Die Halterin des gebissenen Welpen spazierte demnach am Bahndamm entlang in Richtung der Lindenbrücke, als auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein unbekannter Mann, der gemeinsam mit einem etwa sechsjährigen Jungen und einem größeren, dunklen Hund mit weißer Brust unterwegs war. Der Hund wurde laut Polizei von dem Kind an der Leine geführt, als er sich losriss und in Richtung des Welpen rannte. Er biss den Welpen mehrmals.

Als die Frau zu schreien anfing, bemerkte auch der Hundebesitzer, was geschah. Er ging laut Zeugenaussage zu seinem Hund und führte ihn an der Leine weg vom Welpen. Wie die Polizei berichtet, wechselte er dabei kein Wort mit der Frau.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeteten, sich mit dem Polizeirevier Kornwestheim, Tel. 07154/1313-0, in Verbindung zu setzen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: