Der Münchinger Ortskern war am Freitagabend bei der Sommernacht rappelvoll. Mehr Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie. Klicken Sie sich durch. Foto: factum/Simon Granville

Hunderte Besucher strömten am Freitag in die Münchinger Ortsmitte, um Teil der Sommernacht zu sein. Der Bund der Selbstständigen veranstaltete das Fest in diesem Jahr zum zehnten Mal. Der Tag ist bewusst gewählt.

Korntal-Münchingen - Einkaufen, Livemusik, Sommerlounge: Am Freitagabend veranstaltete der Bund der Selbstständigen (BDS) im Stadtteil Münchingen von Korntal-Münchingen wieder die beliebte Sommernacht. Das bedeutet, dass im Ortskern rund um den Stiegelplatz, die Haupt- und die Stuttgarter Straße Bands wie Lucky old wave spielten, Liegestühle und Sonnenschirme aufgestellt waren und die Geschäfte bis 23 Uhr öffneten.

Publikumsmagnet seit einem Jahrzehnt

„Die Sommernacht ist ein richtiger Publikumsmagnet. Die Straßen sind voll, wenn wir Urlaubsstimmung ins Strohgäu holen“, sagt Vorsitzende des BDS im Ort, Walter Kämpf. Der 69-Jährige weiß, wovon er spricht: Diese Sommernacht war bereits die zehnte in Folge. Weil die Oelmühle 100 Jahre alt wird, feierten die Betreiber in ihrem Hof groß mit.

„Neues Ambiente dank Westumfahrung“

Die Sommernacht wurde im Jahr 2009 ins Leben gerufen, nachdem die 3,7 Kilometer lange Münchinger Westumfahrung wenige Jahre zuvor, 2005, fertiggestellt war. Im Zuge dessen wurden im Ort die Haupt- und die Weilimdorfer Straße umgestaltet – und dieses „neue Ambiente“, sagt Walter Kämpf, sollten die Bürger erleben und genießen. Trotz der Sommerferien seien sehr viele Besucher gekommen. Daher behielt der BDS den Zeitpunkt – das Ende der ersten vollständigen Ferienwoche – bei.

Mehr Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie. Klicken Sie sich durch.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: