Michael Russ sieht „Entfremdung des Kulturpublikums“ Foto: Horst Rudel

Der Konzertveranstalter Michael Russ sieht das Kulturleben durch die Corona-Pandemie „massiv bedroht“. „Schon jetzt sind zu viele Existenzen bedroht“, sagte Russ den „Stuttgarter Nachrichten“.

Stuttgart. - Die drohende Verlängerung des Lockdown bis April „gefährdet“ aus Sicht des Stuttgarter Konzertveranstalters Michael Russ „massiv das Kulturleben in unserem Land“. „Wir sehen jetzt schon eine erhebliche Entfremdung des Publikums“, sagte Russ unserer Zeitung.

Viele Existenzen zerstört

Mit Blick auf eine weitere Verschärfung der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sagte Russ: „Die Vielfalt der Kultur wird verloren gehen.“ Schon jetzt seien „zu viele Existenzen zerstört“.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: