Sperrstunde verlängert: Im Kerngebiet der Altstadt von Heidelberg werden die Bürgersteige künftig später hochgeklappt. Foto: dpa

Der Gemeinderat in der Studentenstadt Heidelberg hat sich für die Lockerung der Sperrstunde entschieden: Gefeiert werden darf künftig unter der Woche bis 3 Uhr und am Wochenende bis 5 Uhr.

Heidelberg  - Auch in Heidelberg darf jetzt länger gefeiert werden: Wirte im Kerngebiet der Altstadt müssen künftig ihre Gäste unter der Woche erst um 3 Uhr vor die Tür setzen und am Wochenende um 5 Uhr. Das habe der Gemeinderat am Donnerstagabend entschieden, sagte eine Stadtsprecherin am Freitag und bestätigte Medienberichte.

Die Stadt passe sich damit der Landesregelung in Baden-Württemberg an. Wegen genervter Anwohner mussten Kneipen und Lokale im Kerngebiet der Altstadt bislang werktags bereits um 2 Uhr schließen und am Wochenende um 3 Uhr. Im übrigen Heidelberg durften Wirte schon bislang länger öffnen.

„Der Gemeinderat ist überzeugt, dass die neue Regelung zu einer Entzerrung führt“, sagte die Sprecherin. Schließlich hätten die Gäste bisher oft auf der Straße weitergefeiert, nachdem die Kneipen geschlossen wurden. Um die Anwohner zu schonen, soll der Ordnungsdienst nun von acht auf zwölf Kräfte aufgestockt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: