Foto: Ashyngur / shutterstock.com

Mit diesen 7 Tricks entfernen Sie frische und eingetrocknete Klebereste von Ihren Fensterscheiben.

1. Aufkleber mit Waschbenzin vom Fenster entfernen

Waschbenzin ist sehr effizient gegen Klebereste auf Fensterscheiben. Ziehen Sie Gummihandschuhe an, tränken Sie ein Tuch mit Waschbenzin und reiben Sie damit über den Kleber, bis er sich löst. Achten Sie darauf, dass nichts auf die Rahmen gelangt. Waschbenzin ist sehr aggressiv und könnte Holz oder Kunststoff beschädigen. Wischen Sie anschließend mit klarem Wasser nach und trocknen Sie die Scheibe gut ab.

Lesen Sie hier: Fensterrahmen richtig putzen

2. Kleber mit dem Föhn von der Fensterscheibe entfernen

Mit dem Föhn erhitzen Sie die Klebereste, um sie anschließend mit einem trockenen Tuch aufzunehmen. Sie sollten die Hitze dabei schön gleichmäßig verteilen. Wischen Sie anschließend mit klarem Wasser nach. Ein Glasschaber erleichtert die Aufgabe.

3. Kleberreste mit Desinfektionsgel entfernen

Mit Desinfektionsgel für die Hände sollten sich die Klebereste ebenfalls von der Fensterscheibe entfernen lassen. Reiben Sie sie dazu mit etwas Gel ein und lassen Sie es kurz einwirken. Anschließend wischen Sie die Reste mit einem feuchten Tuch weg. Da das Gel Schlieren hinterlässt, sollten Sie die Scheibe im Anschluss mit Glasreiniger säubern.

4. Fett und Öl gegen Kleber

Fetthaltige Lebensmittel weichen die Klebereste auf und helfen so, sie leichter zu beseitigen. Schmieren Sie die Kleberückstände mit Öl, Erdnussbutter, Mayonnaise oder Butter ein und lassen Sie das Fett zwei bis drei Minuten einwirken. Anschließend entfernen Sie die Reste mit einem feuchten Tuch. Auch hier sollte mit einem Glasreiniger nachbehandelt werden.

5. Nagellackentferner mit Aceton gegen klebrige Rückstände

Das im Nagellackentferner enthaltene Aceton löst den Klebstoff und macht es so leichter, ihn zu entfernen. Wischen Sie mit klarem Wasser nach.

Auch interessant: So reinigen Sie Ihre Fenster mit Essig

6. Kleberreste mit Dampf entfernen

Sollten Sie über einen Dampfreiniger verfügen, gehen Sie damit über die Kleberreste. Das Wasser in Verbindung mit der Hitze sollte ausreichen, um die Klebereste zu beseitigen. Alternativ könnten Sie in einem Wasserkocher etwas Wasser aufkochen und den ausströmenden Dampf auf die Kleberreste halten, bis sie aufweichen. Anschließend waschen Sie sie mit einem feuchten Lappen ab.

7. Spülmittel als schnelle Lösung

Reiben Sie die Klebereste mit etwas Spülmittel ein und lassen Sie es für zwei bis drei Minuten einwirken. Anschließend wischen Sie die Reste mit einem feuchten Tuch weg.

Jetzt weiterlesen: Anleitung zum Fensterputzen

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: