Der 53-Jähriger wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht (Symbolbild). Foto: dpa/Felix Heyder

Am Dienstagnachmittag ist ein 53-Jähriger in Kirchheim (Kreis Esslingen) in einem Rohbau gestürzt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Kirchheim - Ein 53-Jähriger hat am Dienstagnachmittag bei einem Arbeitsunfall in einem Rohbau in der Rose-Heinzelmann-Straße schwere Verletzungen erlitten. Laut Polizeiangaben verlor der Mann gegen 16.40 Uhr auf einer Betoninnentreppe den Halt und stürzte auf ein Podest zwischen dem ersten und dem zweiten Obergeschoss.

Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der 53-Jährige mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: