Im Kofferraum eines Autos in Kirchberg an der Murr brach ein Feuer aus. Foto: dpa

Ist der Akku einer E-Zigarette schuld? In Kirchberg an der Murr hat ein Auto Feuer gefangen. Die Feuerwehr war mit 21 Einsatzkräften vor Ort und konnte den Brand löschen.

Kirchberg an der Murr - Akkus können brandgefährlich sein. Das musste der Besitzer eines Auto in Kirchberg an der Murr (Rems-Murr-Kreis) jüngst erfahren: Sein Fahrzeug geriet am Dienstagabend gegen 18.45 Uhr in der Bergstraße in Brand. Die Polizei vermutet, dass die Ursache ein im Kofferraum vergessener Akku einer E-Zigarette ist.

Lesen Sie auch: Prozess um Brände in Kirchberg – Napalm als Brandbeschleuniger

Die Freiwillige Feuerwehr aus Kirchberg rückte mit zwei Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften aus und konnte das Fahrzeug noch löschen, bevor es völlig ausbrannte. Dennoch beläuft sich der Sachschaden auf rund 4000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: