Vor dem Landgericht Heilbronn muss sich voraussichtlich erneut ein ehemaliger Erzieher verantworten. Foto: dpa

Im vergangenen Jahr ist ein Erzieher aus Heilbronn bereits wegen sexuellen Missbrauchs eines Buben verurteilt worden. Jetzt gibt es eine neue Anklage.

Heilbronn - Der im vergangenen Jahr wegen sexuellen Missbrauchs verurteilte Erzieher aus Heilbronn hat offenbar noch mehr Kinder missbraucht. Wie die Heilbronner Staatsanwaltschaft erklärte, habe sie in insgesamt elf weiteren Fällen Anklage erhoben. Betroffen sind zwei Buben, die sich wie das erste Opfer zur Tatzeit zwischen 2010 und 2014 noch im Kindesalter befanden.

Schon im Prozess, bei dem der heute 32-jährige Mann zu fünf Jahren Haft verurteilt wurde, hätten sich die entsprechenden Hinweise ergeben. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft hätten den Verdacht nun bestätigt. Der Beschuldigte, der seit einem Jahr in Haft sitzt, sei geständig. Er hatte bis zu seiner Festnahme einen evangelischen Kindergarten in Heilbronn geleitet. Die Missbrauchsfälle ereigneten sich aber offenbar nicht dort, sondern bei Stadtranderholungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: