Bei Deizisau krachte es, daraufhin bildete sich ein kilometerlanger Stau. Foto: Rudel

Vier Fahrzeuge sind am Mittwoch in einen Auffahrunfall auf der B 10 verwickelt. Es kommt zu einem Stau von Deizisau bis nach Stuttgart-Wangen.

Deizisau - Ein Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen hat am Mittwochnachmittag auf der B 10 für einen kilometerlangen Stau im Feierabendverkehr gesorgt. Ein 19-Jähriger war laut der Polizei gegen 15.30 Uhr mit seinem Suzuki Swift auf dem linken Fahrstreifen Richtung Göppingen unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Deizisau (Kreis Esslingen) bemerkte er zu spät, dass der Verkehr vor ihm ins Stocken geraten war. Er prallte mit seinem Wagen ins Heck eines noch rollenden VW Passat eines 23-Jährigen. Dieser wurde gegen den bereits stehenden Skoda eines 39-Jährigen geschoben, der noch auf den BMW eines 24-Jährigen prallte. Die Männer blieben unverletzt.

Der Gesamtschaden an den vier Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 20 000 Euro. Da Öl und Benzin ausgelaufen waren, musste eine Spezial-Reinigungsmaschine angefordert werden. Während der Unfallaufnahme, der Bergung des Fahrzeugs des Unfallverursachers und der Reinigung der Straße kam es zu einem Rückstau von Deizisau bis nach Stuttgart-Wangen. Gegen 18 Uhr waren alle Fahrbahnen wieder befahrbar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: