Karolina Kurkova zu Gast in Berlin Foto: Cybex by Karolina Kurkova

Das tschechische Supermodel Karolina Kurkova feierte den US-Unabhängigkeitstag dieses Mal auf der Fashion Week in Berlin. "Ich liebe die Traditionen, die dieser Feiertag mit sich bringt."

Das tschechische Supermodel Karolina Kurkova (35) lebt schon lange in den USA. "Sie sind mein zweites Zuhause geworden", schwärmt die 35-Jährige im Interview am Rande der Fashion Week in Berlin. Den gestrigen US-Unabhängigkeitstag feierte sie mit einem "4th of July Fashion BBQ" im Garten der Villa Westend in Berlin. Wie sie den Tag normalerweise verbringt und was inzwischen längst typisch amerikanisch an ihr geworden ist, verrät sie im Interview.

Duften wie Karolina Kurkova? Mit diesem Parfum geht's

In diesem Jahr verbrachten Sie den 4. Juli mit einem eigenen Fashion-BBQ mit Cybex. Wie feiern Sie den US-Unabhängigkeitstag normalerweise?

Karolina Kurkova: Die USA sind mein zweites Zuhause geworden und es ist für mich ein besonderer Tag, um mit der Familie zusammen zu sein. Meistens bin ich jedoch über den 4. Juli in Europa. Ich liebe die Traditionen, die dieser Feiertag mit sich bringt. Und obwohl wir nicht immer in den USA sind, setzen wir alles daran, ihn mit der Familie zu verbringen - auch im Ausland.

Mit 17 Jahren sind Sie nach New York gezogen und haben den US-Amerikaner Archie Drury geheiratet. Was an Ihnen ist noch typisch tschechisch?

Kurkova: Meine Werte und die Traditionen, mit denen meine Eltern mich erzogen haben, sind definitiv noch sehr tschechisch behaftet. Zudem meine Arbeitsmoral, meine Einstellung, anderen zur Seite zu stehen, bereits in jungen Jahren unabhängig zu sein und für mich selbst zu sorgen - diese Eigenschaften sind recht grundlegend, aber unglaublich wichtig!

Und was ist mittlerweile typisch amerikanisch geworden?

Kurkova: Sehr amerikanisch an mir ist die Einstellung, dass alles möglich ist und jeder den American Dream leben kann. Unabhängig davon, wo du herkommst, wer du bist oder auf welche Schule du gegangen bist. Wenn du den Antrieb, die Leidenschaft und die richtige Arbeitseinstellung hast, kannst du wirklich alles schaffen. Ich mag außerdem, dass viele Dinge so bequem sind - etwa, dass viele Geschäfte lange geöffnet haben, manchmal sogar 24/7, sodass man immer bekommt, was man gerade benötigt.

Sie sind nicht nur Model, sondern auch eine erfolgreiche Unternehmerin und Designerin. Wie schaffen Sie die Balance zwischen Job und Familie?

Kurkova: Ich stehe mit vollem Herzen hinter allen beruflichen Angelegenheiten, in die ich involviert bin. Ich habe viel Glück, denn auch meine Kinder und mein Mann unterstützen mich und ermutigen mich, meine Leidenschaft zu verfolgen. Meine Eltern helfen mir ebenfalls sehr viel, was für mich sehr besonders ist. Denn ich bin nicht nur sehr dankbar für die Beziehung, die sie zu mir haben, sondern auch für die, die sie zu meinem Mann und den Kindern haben. Ihnen bringen sie außerdem viel Tschechisches bei: die Sprache, das Essen, ... die Liste ist endlos!

Es ist nicht immer einfach die Balance zu finden, denn es hängt stark davon ab, was gerade ansteht. Man muss erkennen können, wie man mit gewissen Dinge umgehen kann und wann man vollen Einsatz zeigt. Dann kannst du die anderen Momente nutzen, um die Batterien wieder aufzuladen, Zeit mit der Familie zu verbringen und dich zu erden.

Für den spirituellen und physischen Ausgleich versuche ich jeden Tag zu meditieren und mich körperlich zu betätigen und neue Energie zu tanken - ob bei einem Kurs, einem Spaziergang oder beim Schwimmen. Wenn ich mich um das Zuhause kümmere, fühlt sich das für mich ebenfalls wie Entspannung oder Meditation an. Ich liebe auch die ganz normale Hausarbeit, denn sie bringt mich runter und hilft mir, mich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Es geht dann nicht um Glamour und Kreativität, sondern um das alltägliche, echte Leben.

Haben Sie noch Zeit für sich? Wie entspannen Sie am liebsten?

Kurkova: Ich glaube es ist ganz wichtig, für sich selbst zu sorgen, um für andere da zu sein. Ich schaue gerne gute Filme, springe ins Meer, um die Batterien aufzuladen, mache Sport und meditiere. Wir leben auf einer wunderschönen Insel, auf der ich viel draußen sein und die Natur genießen kann. Dabei kann ich auch meinen Kindern zusehen, wie sie es genießen, denn sie geben mir die meiste Energie und Motivation.

Mit Cybex haben Sie Ihre eigene Designlinie, unter anderem mit Kinderwägen und Kindertragen, gelauncht. Möchten Sie noch ein weiteres Kind haben?

Kurkova: Archie und ich mögen die Idee und sprechen auch oft darüber, aber gleichzeitig sind wir beruflich in vielen Bereichen stark involviert. Das fordert viel Aufmerksamkeit und ist quasi unser drittes Baby. Zusätzlich zu den diesen wachsenden Geschäften bin ich noch in der Mode tätig und meine Familie sowie die Gesundheit unserer beiden Söhne stehen natürlich auch im Vordergrund. Wir möchten sicherstellen, dass jeder seine Aufmerksamkeit und Fürsorge bekommt. Es ist also definitiv ein Thema, aber noch in weiter Ferne... aber sag niemals nie!

Wie würden Sie sich als Mutter beschreiben? Sind Sie sehr streng?

Kurkova: Bei gewissen Dingen und zu gewissen Zeiten bin ich streng. Ich liebe es, wenn meine Kinder spielen und Spaß haben, aber wenn sie damit fertig sind, möchte ich, dass alles aufgeräumt wird. Mir ist wichtig, dass Kinder spielen und dabei kann und soll Unordnung entstehen, aber sie müssen lernen, anschließend alles wieder an Ort und Stelle zu packen. Außerdem schätze ich gute Manieren. Ich bringe meinen Jungs zum Beispiel bei, immer respektvoll zu sein.

Was ist Ihnen bezüglich Bildung besonders wichtig?

Kurkova: Wissen ist Macht. Wenn wir uns die Zeit nehmen, um zu lernen und Informationen verarbeiten, dann sind wir besser auf gewisse Situationen vorbereitet und treffen klügere Entscheidungen.

Dieses Jahr feiern Sie den zehnten Hochzeitstag mit Ihrem Mann. Was ist Ihr Geheimnis einer glücklichen Ehe?

Kurkova: Ich denke das Geheimnis unserer glücklichen Ehe ist, dass wir uns gegenseitig mit viel Respekt begegnen und uns Raum lassen, um Dinge zu kreieren. Gleichzeitig diskutieren wir über unsere Projekte und geben dem anderen Feedback aus einer anderen Perspektive. Selbstverständlich reise ich für meinen Job auch sehr viel, was dafür sorgt, dass unsere gemeinsame Zeit wertvoller ist - sehr viel wertvoller sogar. Ich denke, dass wir uns einfach verstehen und nicht versuchen, uns zu kontrollieren oder gar zu verändern. Wir versuchen, aus dem anderen die besten Seiten rauszuholen, weil wir unsere Stärken und Schwächen kennen. Das ist der Schlüssel.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: