Foto: dpa

Beim zweiten größeren Straßenbahnunfall in Karlsruhe in zwei Wochen sind am Mittwoch mindestens 15 Menschen leicht verletzt worden. Es entstand ein Schaden von etwa 200.000 Euro.

Karlsruhe - Beim zweiten größeren Straßenbahnunfall in Karlsruhe in zwei Wochen sind am Mittwoch mindestens 15 Menschen leicht verletzt worden. Nach Polizeiangaben fuhren zwei Bahnen in der Innenstadt aufeinander. Zur Ursache für den Aufprall in der Nähe der Europahalle gab es zunächst keine Angaben. Es entstand ein Schaden von etwa 200.000 Euro.

Bei einem deutlich schwereren Unfall in Karlsruhe waren Mitte Januar mehr als 30 Fahrgäste verletzt worden, die beiden Straßenbahnfahrer schwebten in Lebensgefahr. Experten suchen weiter nach der Ursache dieses Zusammenstoßes.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: