Ein schwerer Unfall hat sich am Donnerstagmorgen bei Fellbach ereignet. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttgart

Ein Transporter-Fahrer erkennt bei Fellbach zu spät, dass vor ihm mehrere Autos an einer roten Ampel stehen. Es kommt zum Unfall mit vier Fahrzeugen – zwei Frauen ziehen sich dabei Verletzungen zu.

Fellbach - Bei einem heftigen Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen bei Fellbach-Oeffingen (Rems-Murr-Kreis) haben sich zwei Personen zum Teil schwere Verletzungen zugezogen. Nach Angaben der Polizei war ein 56-jähriger VW-Transporter-Fahrer gegen 7.30 Uhr auf der Ludwigsburger Straße in Richtung Neckarrems unterwegs, als er an einer Kreuzung zu spät erkannte, dass die vor ihm fahrenden Autos wegen einer roten Ampel zum Stehen kamen.

Der 56-Jährige fuhr in der Folge auf den vor ihm stehenden VW Golf auf, der von einer 31-jährigen Frau gefahren wurde. Durch den Aufprall wurde der Golf in einen davorstehenden Audi geschoben und dieses Fahrzeug wiederum in einen Ford. Die 31-jährige Golf-Fahrerin zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu – ihre 27-jährige Beifahrerin verletzte sich leicht. Während der Unfallaufnahme war die Straße teilweise voll gesperrt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: