Der Kappelbergtunnel war bis zirka 17 Uhr in Richtung Stuttgart gesperrt. Foto: 7aktuell.de/Sven Adomat

Am Dienstagnachmittag ist es zu einem Unfall im Kappelbergtunnel gekommen. Ein Lkw-Fahrer war mit seinem Fahrzeug in der Tunnelröhre hängen geblieben. Der Tunnel war bis gegen 17 Uhr in Richtung Stuttgart voll gesperrt.

Stuttgart - Am Dienstagnachmittag ist es gegen 16 Uhr zu einem Unfall im Kappelbergtunnel (Rems-Murr-Kreis) gekommen. Der Tunnel musste mitten im Feierabendverkehr in Richtung Stuttgart für zirka eine Stunde voll gesperrt werden.

Laut einem Sprecher der Polizei hatte der 32-jährige Fahrer des Lastwagens mit Anhänger, auf dem ein Bagger geladen war, offenbar die Ausmaße dieses Gefährts unterschätzt und war in der Tunnelröhre mit der Schaufel des Baggers hängen geblieben. Die Schaufel streifte die Decke des Tunnels und riss Teile der Beleuchtung herunter. Weitere Verkehrsteilnehmer seien an dem Unfall nicht beteiligt gewesen, so der Sprecher.

Allerdings kommt es auf der B14 zu erheblichen Behinderungen im Feierabendverkehr, da der Tunnel in Richtung Stuttgart von 16 Uhr an für eine Stunde voll gesperrt werden musste. Der Verkehr wurde über Fellbach abgeleitet. Die Umleitung war schnell überlastet, die Polizei riet ortskundigen Verkehrsteilnehmern, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Kurz nach 17 Uhr waren der rechte Fahrstreifen und die Standspur noch gesperrt.

 
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: