Ein Mann soll in den USA mit einer Leiche im Kofferraum zur Polizei gefahren sein. Foto: Petrovich12 - Adobe Stock/Patrick Pleul

Ein Verdächtiger soll sich in den USA mit einer Leiche im Auto bei der Polizei gestellt haben. Der Mann gab an, für den Tod von insgesamt vier Menschen verantwortlich zu sein.

Stuttgart - Ein Mann hat sich in Kalifornien mit einer Leiche im Auto der Polizei gestellt, nachdem er eigenen Angaben zufolge insgesamt vier Menschen getötet hat. Wie das Mt. Shasta Police Department auf Facebook mitteilte, betrat er am Montagmittag die Wache im Norden des US-Bundesstaats. Dort gestand der Mann, insgesamt vier Menschen getötet zu haben, wobei er einen davon im Auto mitgebracht habe.

Die anderen drei Leichen wurden später von der örtlichen Polizei in der Wohnung des Verdächtigen, zu dem keine weiteren Angaben gemacht wurden, im ungefähr 300 Kilometer entfernten Roseville gefunden. Die Polizei in Mt. Shasta geht nach aktuellem Stand davon aus, dass sich der geständige Mann und seine Opfer kannten. Ein Tatmotiv oder nähere Details zu dem Fall sind bislang nicht bekannt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: