Nächtliche Verfolgungsjagd in Leonberg. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild/Friso Gentsch

Polizisten werden auf einen verdächtigen jungen Mann aufmerksam. Als sie ihn kontrollieren wollen, flüchtet er.

Leonberg - Als Polizeibeamte der Polizeihundeführerstaffel des Polizeipräsidiums Ludwigsburg einen 20-Jährigen am Mittwoch gegen 00:45 Uhr in der Straße „Schweizermühle“ in Leonberg kontrollieren wollten, flüchtete der junge Mann zu Fuß. Wie die Polizei berichtet, war der 20-Jährige den Polizisten auf dem Gehweg gegenüber eines Discounters aufgefallen. Als die Beamten den Streifenwagen wendeten, rannte der Mann sofort los. Einer der Beamten nahm die Verfolgung zu Fuß auf.

Polizisten bringen Flüchtigen zu Boden

Die Flucht ging zunächst über den Fußweg einer Grünanlage in Richtung der Silcherstraße und das angrenzende Wohngebiet. Der 20-Jährige konnte letztlich gestellt werden, als er sich hinter einem Fahrzeug in einem Carport in der Hölderlinstraße zusammenkauerte und dort offensichtlich verstecken wollte. Nachdem er den Anweisungen der Polizisten keine Folge leistete, wurde er zu Boden gebracht und mit Handschließen geschlossen. Auch bei der anschließenden Durchsuchung seiner Person verhielt er sich unkooperativ.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er vor Ort entlassen. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte rechnen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: