Ex-Nationalspieler Andreas Beck ist mit Besiktas Istanbul Meister geworden. Foto: dpa

Besiktas Istanbul hat seinen Titel in der türkischen Fußballliga vorzeitig erfolgreich verteidigt – und ist damit zum 15. Mal türkischer Meister.

Istanbul - Besiktas Istanbul hat den Titel in der Süper Lig verteidigt und sich am vorletzten Spieltag die 15. Meisterschaft gesichert. Die „Adler“ gewannen bei Gaziantepspor mit 4:0 (2:0). Mit nun 74 Punkten kann Besiktas vom Tabellenzweiten Basaksehir Istanbul (70) nicht mehr eingeholt werden.

Die Tore beim ungefährdeten Sieg der Schwarz-Weißen besorgten Ryan Babel (6.), Oguzhan Özyakup (39.) und Anderson Talisca mit einem Doppelpack im zweiten Durchgang (66., 76.). Für den ehemaligen VfB-Spieler Andreas Beck ist es die zweite Meisterschaft in seiner zweiten Saison in der Türkei. Der Rechtsverteidiger kam aber nicht zum Einsatz und saß über 90 Minuten auf der Bank.

Für Besiktas hat der Titel einen schönen Nebeneffekt: Da es in der Süper Lig für je fünf Meisterschaften einen Stern gibt, darf der Verein von nun an drei Sterne im Wappen tragen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: