Der 59-Jährige stirbt durch das Feuer. Die Brandursache ist noch unklar. Foto: dpa

Ein 59-jähriger Mann stirbt beim Brand seines Hauses in Pforzheim. Aber was war die Ursache? Anwohner hörten Knallgeräusche. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Pforzheim - Beim Brand in einem Pforzheimer Wohnhaus ist ein 59-jähriger Mann gestorben. Warum das Feuer ausbrach, war zunächst nicht bekannt. Fremdverschulden schloss die Polizei am Freitag aus. Der Brandherd lag nach ersten Ermittlungen wohl in der Küche.

Anwohner waren am frühen Freitagmorgen von Knallgeräuschen aus dem Schlaf gerissen worden. Sie alarmierten die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte bargen den Mann tot im Wohnzimmer des Hauses. Er starb vermutlich an einer Rauchgasvergiftung. Der Polizei zufolge lebte der 59-Jährige alleine.

Der Brand war nach einigen Stunden gelöscht. Die Feuerwehrleute verhinderten, dass das Feuer auf andere Häuser übergreift. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: