Die Natter schlängelte sich auf der Toilette eines Eiscafés in Hamburg (Symbolbild). Foto: dpa

Eine etwa 70 Zentimeter lange Schlange sorgt in einem Eiscafé für großes Aufsehen. Das Reptil wird von einem Gast in der Toilette entdeckt. Die Polizei rückt aus und fängt die Kornnatter ein.

Hamburg - Lange Schlangen vor Eisdielen sind bei den warmen Temperaturen nichts besonderes. Anders sieht es aus, wenn sich eine echte Schlange in der Toilette einer Eisdiele ringelt. So geschehen in einem Hamburger Eiscafé, wie die „Hamburger Morgenpost“ berichtete.

Dort fand ein Gast am Dienstagabend ein rund 70 Zentimeter langes Reptil, das sich an einem Fenster schlängelte. „Es war für alle eine Riesenschrecksekunde“, sagte Eisdielenbesitzer Boban Dimcic der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. Die Polizei sei rasch vor Ort gewesen. „Die Kollegen haben dann einen Reptilienexperten hinzugezogen“, sagte ein Polizeisprecher.

Schlange wurde in ein Tierheim gebracht

Der Fachmann habe die Schlange als harmlose Kornnatter identifiziert, die eigentlich in Nordamerika beheimatet ist. Ein Polizeibeamter habe das Tier dann eingefangen und ins Tierheim gebracht. Wie die Schlange in die Toilette der Eisdiele kam, war zunächst nicht bekannt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: