Das SEK konnte den mutmaßlichen Täter einen Tag nach der Tat ergreifen (Symbolbild). Foto: dpa/Frank Rumpenhorst

Anfang des Jahres soll ein 53-Jähriger einen 39-Jährigen in einer Karlsruher Bar erschossen haben. Nun muss sich der Mann vor dem Landgericht wegen Mordes verantworten.

Karlsruhe - Ein 54 Jahre alter Mann muss sich nach tödlichen Schüssen in einer Bar seit Montag wegen Mordes vor dem Landgericht Karlsruhe verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, in der Nacht zum 20. Januar unvermittelt auf sein 39 Jahre altes Opfer geschossen zu haben.

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei nahm den Mann einen Tag später in einem Gebäude in Linkenheim-Hochstetten im Landkreis Karlsruhe fest. Seitdem sitzt er in Untersuchungshaft. Für den Prozess sind vier weitere Verhandlungstage bis zum 14. November vorgesehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: