Die Gründe dafür, dass beim BMW-Stand die Decke heruntergekommen ist, sind noch unklar. Foto: Fotoagentur Stuttgart

Schrecksekunde auf dem Stand des Autobauers BMW auf der Frankfurter Autoschau IAA: Am Mittag kamen Teile der Deckenverkleidung herunter. Der Vorfall ging indes glimpflich aus.

Frankfurt/Main - Glimpflich ist ein Unfall am Stand des Autobauers BMW auf der Internationalen Automobilausstellung IAA in Frankfurt ausgegangen. Von dem Messeaufbau hatten sich am Dienstagnachmittag mehrere Deckenteile gelöst und waren zu Boden gestürzt, wie Augenzeugen berichteten. Verletzt wurde nach Angaben des Unternehmens aber niemand.

BMW sperrte den Bereich ab und leitete eine Untersuchung der Ursache ein. Am ersten Pressetag der Automesse waren noch nicht so viele Besucher vor Ort wie bei den am Samstag beginnenden öffentlichen Besuchertagen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: