Die Fahrerkabine brannte nahezu vollständig aus. Foto: SDMG

Rund 25 000 Euro Schaden entstand am Freitag beim Brand eines Traktors

Holzmaden - Die Polizei vermutet, es sei die heiße Witterung gewesen, die am Freitag den Brand eines Traktors in Holzmaden verursachte. Der Traktor, der auf einen Feldweg nahe der Aichelberger Straße entlang fuhr, hatte zunächst im Bereich des Vorderreifens Feuer gefangen. Der 60-jährige Fahrer versuchte noch selbst, das Feuer zu löschen, kam aber nicht mehr gegen die Flamme an, die dann recht schnell auf die Fahrerkabine übergriffen. Gegen 17.15 Uhr musste der Fahrer die Feuerwehr alarmieren, die mit drei Fahrzeugen und rund 20 Einsatzkräften wenig später am Brandort eintraf. Die Feuerwehr konnte die Flammen rasch löschen, dennoch brannte die Fahrerkabine des Traktors nahezu vollständig aus. Der Fahrer wurde nicht verletzt, jedoch entstand ein relativ hoher Schaden, den die Polizei auf rund 25 000 Euro schätzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: