Eine Skoda-Fahrerin ist am Samstag in Ludwigsburg an einer roten Ampel einfach losgefahren (Symbolbild). Foto: picture alliance/dpa/Jens Büttner

Auf einer Kreuzung in Ludwigsburg kollidieren am Samstagnachmittag zwei Autos. Die beiden involvierten Personen kommen mit dem Schrecken davon, der Schaden an den Fahrzeugen und Verkehrsanlagen ist aber immens.

Ludwigsburg - Ohne ersichtlichen Grund ist eine 44-jährige Frau am Samstag auf eine Kreuzung in Ludwigsburg gefahren und hat so einen Unfall verschuldet. Wie die Polizei berichtet, hatte die Skoda-Fahrerin gegen 16.20 Uhr an der Ecke Eglosheimer und Schwieberdinger Straße an einer roten Ampel angehalten. Obwohl das Signal nicht gewechselt hatte, fuhr sie los – und kollidierte auf der Kreuzung mit einem 35-Jährigen, der ebenfalls in einem Skoda saß.

Bei dem Unfall, bei dem auch Verkehrszeichen beschädigt wurden, entstand ein Schaden von 50 000 Euro. Die beiden Personen kamen mit dem Schrecken davon.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: