Enttäuscht: Felix Neureuther nach seinem zweiten Lauf im Slalom. Foto: AP

Verpatztes Finale: Felix Neureuther rutschte beim Weltcup-Slalom am Sonntag in Kitzbühel von Rang drei auf den sechsten Platz zurück.

Kitzbühel - Felix Neureuther hat beim Weltcup-Slalom von Kitzbühel das Podium verpasst. Der Skirennfahrer rutschte am Sonntag nach Rang drei im ersten Lauf durch ein verpatztes Finale auf den sechsten Platz zurück.

Der Sieg ging an den Österreicher Marcel Hirscher, der dank eines furiosen zweiten Durchgangs von Rang neun ganz nach vorne fuhr und seinen 20. Slalom-Erfolg im Weltcup feierte. Zweiter wurde der Brite Dave Ryding vor Alexander Choroschilow aus Russland. Der bisherige Slalom-Dominator Henrik Kristoffersen aus Norwegen war im ersten Lauf ausgeschieden. Aus dem deutschen Team landete neben Neureuther noch Stefan Luitz als 18. in den Punkten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: