Sind seit vielen Jahren ein eingespieltes Team: der Chihuahua Foto: Silberpfoten

Das Projekt Silberpfoten des Stuttgarter Tierheimvereins sucht Gassigeher für 13-jährigen Chihuahua.

Bad Cannstatt - Der kleine Charlie ist ein genügsames Kerlchen. Seine Zeit verbringt der 13-jährige Chihuahua-Rüde am allerliebsten mit seinem Frauchen – die zwei sind schon Charlies ganzes Leben lang zusammen und ein eingespieltes Team. Doch nun muss seine Besitzerin ins Krankenhaus und wird anschließend wohl gesundheitlich nicht mehr in der Lage sein, regelmäßig mit Charlie Gassi zu gehen. Sich deswegen von ihrem Liebling trennen zu müssen, ist für die Rentnerin jedoch unvorstellbar. Darum sucht das Projekt Silberpfoten des Stuttgarter Tierschutzvereins nun Menschen aus der Nachbarschaft, die mit dem kleinen Chihuahua regelmäßig ein- bis zweimal pro Woche einen kleinen Spaziergang unternehmen. Die Beiden wohnen in unmittelbarer Nachbarschaft zum Kurpark. Da Charlie nicht mehr der Jüngste ist, ist er mit einer circa 30-minütigen Gassi-Runde vollauf zufrieden.

Enge Verbindungen entstehen

„Silberpfoten – für Senioren und ihre Tiere“ ist eine Initiative des Tierschutzvereins Stuttgart. Durch sie und vor allem durch den Einsatz der ehrenamtlichen Helfer können Tiere und ihre Halter bis ins hohe Alter so lange wie möglich zusammenbleiben. „Derzeit betreuen wir mehr als 100 Klienten mit ihren Tieren. Wobei es sich bei diesen nicht nur um Hunde handelt, sondern auch zum Beispiel um Katzen, Kleintiere und Papageien“, sagt Projektleiter Marcel Yousef. „Wir unterstützen beim Gassigehen, bei der Tierpflege und -betreuung, bei Tierarztfahrten und unter anderem der Versorgung mit Futter und Katzenstreu.“ Als Form der Nachbarschaftshilfe würde das Projekt des Stuttgarter Tierschutzvereins nicht nur Mensch und Tier miteinander verbinden, sondern auch Jung und Alt. „In vielen Fällen entstehen dabei durchaus engere Verbindungen zwischen Ehrenamtlichen und Senioren.“

Zuletzt wurde beispielsweise für die Hündin Flora ein Helfer gesucht, der Futter aus dem Tierheim zu ihr in den Hallschlag bringt. „Zum Glück haben wir jemand gefunden. Das läuft richtig gut“, so Yousef.

Wer Charlie und seinem Frauchen in Bad Cannstatt helfen möchte, kann sich unter silberpfoten@stuttgart-tierheim.de an den Projektleiter wenden. Auch in anderen Stadtteilen werden Ehrenamtliche gesucht. Weitere Infos gibt es unter www.silberpfoten-stuttgart.de.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: