Heino mit Anna Maria Zimmermann auf dem Wasen. Foto: Abel

Mit einer Bronchitis hat sich Schlagerstar Jürgen Drews für den Wasen krank gemeldet. Seinen Auftritt in der Schwabenwelt von Festwirt Michael Wilhelmer hat am Dienstagabend Heino übernommen. Unter den Zuhörern: etliche VfB-Spieler, Ballett-Intendant Eric Gauthier und Musical-Marketingchef Jürgen Marx.

Stuttgart - Vom Fuß bis zur Sonnenbrille ganz in Schwarz: So trat der ewig blonde Heino am Dienstagabend auf die Bühne des Festzeltes Schwabenwelt, um davon zu singen, wie blau, blau, blau der Enzian blüht. Erst am Montag hatte er davon gehört, dass der Kollege Jürgen Drews vor lauter Hustem keinen Ton herausbekommt. Da sein Manager und der von Drews sich gut kennen, war rasch der Deal perfekt, dass der 77-Jährige den „König von Mallorca“ vertritt. Aus Kitzbühel flog Heino nach Stuttgart, um einen Volksmusikauftritt (ohne Songs vom Rammstein) zum Halbplayback mit einer tanzenden Schönen hinzulegen. „Wenn Jürgen Drews sagt, er ist krank, dann muss es ihm wirklich schlecht gehen“, meinte Festwirt Michael Wilhelmer. Froh war er, dass eine so prominente Aushilfe bereitstand, die nicht zum ersten Mal auf dem Volksfest gesungen hat. Bei der Schlagerparty in der Schwabenwelt war auch die Sängerin Anna Maria Zimmermann dabei, mit der sich Heino vor seinem Auftritt in der Loge traf. In der König-Wilhelm-Loge saßen die Zweitligisten vom VfB, die nach dem 4:0-Sieg allen Grund zum Feiern hatten. Ballett-Star Eric Gauthier kam von einer Achterbahn-Fahrt in der Wilden Maus in die Loge und fiel erst mal seinem Kumpel, VfB-Spieler Christian Gentner, um den Hals. Aus Hamburg war Musical-Südwest-Chef Jürgen Marx von der Stage-Entertainment eingeflogen. „Ich muss ein Heino-Musical klarmachen“, sagte er mit einem Lachen. Auf dem Wasen werden viele Witze gemacht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: